Herausforderungen für Werbung im Einzelhandel

19.10.2015


POS Werbung

Werbung am Point of Sale (POS) sollte einfach und zugleich effizient sein. Dennoch steht man häufig vor Schwierigkeiten, wie der gesamte Prozess und insbesondere die Umsetzung gestaltet werden soll.

Viele Vermarkter, die eine Instore-Werbekampagne planen, z.B. im Zuge einer Produktneuvorstellung, sehen sich mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert:

  • Wie kommen alle Werbematerialien für die Kampagne rechtzeitig zu den verschiedenen Standorten?
  • Wie kann sicher gestellt werden, dass alle POS-Materialien nach Anweisung an der richtigen Position angebracht werden?
  • Wie kann sicher gestellt werden, dass die Materialien in allen Filialen gleich funktionieren, unabhängig von den verschiedenen Oberflächen?
  • Wie kann sicher gestellt werden, dass alle Werbekampagnen am POS aktuell sind und die alten Kampagnen rechtzeitig entfernt werden ohne das Inventar zu beschädigen?
  • Wie kann die eigene Kampagne sich von anderen Werbekampagnen differenzieren, um so die erwünschten Ziele zu erreichen?

Wir glauben, dass die Wahl des richtigen Werbematerials für den Point of Sale Ihnen helfen kann, die oben genannten Herausforderungen zu bewältigen. Wir glauben, dass eine erfolgreiche Instore-Werbung die folgenden Eigenschaften erfüllen sollte:

1. Einfachheit und Kosteneffizienz

2. Auf Möglichkeiten fokussieren anstatt auf Einschränkungen

3. Keine Beschädigungen auf Oberflächen

 

1. EINFACHHEIT UND KOSTENEFFIZIENZ

Selbsthaftende Materialien sollten einfach und problemlos durch die Verkaufsmitarbeiter angebracht werden können, ohne dass ein Werbetechniker benötigt wird.

Es sollte einfach sein eine Kampagne mit tollen visuellen Ergebnissen im Geschäft umzusetzen und zu installieren. Ist dies gegeben, kann sicher gestellt werden, dass die Werbematerialien auch wirklich am richtigen Ort in einer guten Qualität angebracht werden. Möglicherweise kann auch eine Testkampagne in ausgesuchten Filialen sicherstellen, dass die endgültige Werbemaßnahme im Shop gut zur Geltung kommt.

2. AUF MÖGLICHKEITEN FOKUSSIEREN ANSTATT AUF EINSCHRÄNKUNGEN

Es sollten so wenige Einschränkungen wie möglich gelten, was die geeigneten Oberflächen betrifft auf denen Sie Ihre Werbung anbringen können.

Wenn Sie dasselbe Material auf unterschiedlichen Oberflächen verwenden können, haben Sie gleichzeitig weniger Materialsorten, die an die einzelnen Filialen verteilt werden müssen. Dadurch kann die Werbung an verschiedenen Stellen mit verschiedenen Untergründen im Geschäft wiedergefunden werden. Je näher Ihre Werbebotschaft am beworbenen Produkt ist, umso effektiver wird Ihre Kampagne sein und umso wahrscheinlich erhalten Sie das gewünschte Ergebnis.

3. KEINE BESCHÄDIGUNGEN AUF OBERFLÄCHEN

Sie sollten sich darauf verlassen können, dass Oberflächen von den verwendeten Materialien nicht beschädigt werden. 

Das Entfernen der Werbung nach dem Beenden einer Kampagne sollte ebenso einfach und schnell vonstatten gehen, wie das Anbringen. Wir finden, dass Sie keine Zeit für das Säubern hinterher verschwenden sollten, deshalb sind rückstandsfreie Materialien ideal. Sobald Materialien besonders einfach abzulösen sind, sind es auch die damit umgesetzten Werbekampagnen. Ist eine Kampagne beendet, ist es ganz einfach diese zu entfernen, bevor sie nicht mehr aktuell ist.

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN?

Lesen Sie in unserem eBook “6 Tipps für eine erfolgreiche POS Werbung”. Ziel dieses eBooks ist es den Herstellern, Endkunden und Werbedesignern nützliche und hilfreiche Informationen zu effizienten POS-Werbekampagnen zu geben.

6 tipps für eine erfolgreiche POS Werbung

"