stafix-static-indigo

Indigo

Für HP Indigo Bogenmaschinen. Bei unserem INDIGO Produkt ist die Folie vollflächig auf dem Kartonträger mit einem leicht haftenden Klebstoff aufgebracht. Die Folie ist mit einem zertifizierten Primer versehen, der speziell auf die Indigo® ElektroInks™ abgestimmt ist. Der Primer ermöglicht einen hervorragenden Transfer und Haftung der Farbe.

stafix_download_product_manual_11_2016_eng

Produkteigenschaften

STAFIX®STATIC ist ein klebstofffreier Sticker, der auf nahezu allen sauberen Oberflächen mittels einer statischen Ladung haftet. Das Material haftet durchschnittlich 3 Monate und ist einfach anzubringen und abzulösen, ohne dabei Rückstände zu hinterlassen.
Das Material haftet nur von der unbedruckten Seite.
 
STAFIX®STATIC INDIGO ist in weiß und transparent, als Bogenware und Rollenmaterial verfügbar. Das Material besteht aus 2 Schichten:

  • 50 Mikron starke Polypropylen Folie (Obere Schicht)
  • 200 g/m2 Kartonträger (Untere Schicht)

Die Folie ist mittels eines leichten Klebers mit dem Kartonträger verbunden.
 
STAFIX®STATIC INDIGO ist für HP Indigo® Maschinenmodelle, die im Bogenformat drucken geeignet und die Folie ist mit einem zertifiziertem Prime versehen, der speziell auf die HP Indigo® ElektroInks™ abgestimmt ist. Der Primer garantiert sowohl einen hervorragenden Farbtransfer als auch eine exzellente Farbhaftung.
STAFIX®STATIC Folien sind 100% recycelbar und als Plastik der Stufe 5 werden keine giftigen Gase beim Verbrennen an die Umwelt abgegeben. Der Kartonträger ist PEFC und FSC zertifiziert.

LAGERBESTÄNDIGKEIT
In der versiegelten Originalpackung können Bögen und Rollen unbedruckt bis zu 12 Monate, nach unseren Lagerrichtlinien gelagert werden.

Produktdaten

Verpackung & Formate
STAFIX®STATIC_INDIGO_packaging_4_2015_P4300167_web

320 x 450 mm

• Kartons à 100 Bögen

• Palette à 4000 Bögen (40 Kartons zu je 100 Bögen)

530 x 750 mm

• Kartons à 100 Bögen

• Palette à 2000 Bögen (20 Kartons zu je 100 Bögen)

 

INDIGO WEISS TRANSPARENT
FOLIE TRÄGER FOLIE TRÄGER
Gewicht g/m2 36.3 200 45.5 200
Stärke mm 0.05 0.205 0.05 0.200
Gesamtgewicht g/m2 236.3 245.5
Gesamtstärke mm 0.255 0.250

 
FORMATTOLERANZ
Bögen: Größentoleranz ist 0 / +5mm in Maschinenrichtung und in Querrichtung
Toleranz bei der Planlage der Bögen ist 8mm

SONDERANFERTIGUNG
Bei größeren Mengen kann durch Sonderanfertigung von Bogen- oder Rollenware kosteneffizienter kalkuliert werden. Kontaktieren Sie uns bezüglich Mindestmengen und Lieferzeiten.


Lagerbedingungen

LAGERBEDINGUNGEN DRUCKBEDINGUNGEN
Luftfeuchtigkeit 25% – 50% 50% – 60%
Temperatur 20° – 27 °C

Lagern Sie STAFIX®STATIC INDIGO in der Originalverpackung bei 25% bis 50% relative Luftfeuchtigkeit und 20°C bis 27°C. Lassen Sie die Originalverpackung so lange verschlossen, bis sich STAFIX®STATIC auf richtige Raumtemperatur aufgewärmt hat.
Die empfohlene relative Luftfeuchtigkeit liegt bei 50-60% und die empfohlene Temperatur bei 20-27°C.
Die Aufwärm- bzw. Akklimatisierungszeit richtet sich nach dem Palettengewicht und dem Temperaturunterschied zwischen Ihrem Lager und dem Drucksaal.

WEIGHT TEMPERATURE DIFFERENCE (°C)
FORMAT KG (APPROX) 10° 15° 20° 25° 30° 35° 40° HOURS
INDIGO Bogen, 320 x 460 mm Volle Palette (4000 Bögen) 160 KG 8 24 36 48 60 68 76 80
ein Karton (100 Bögen) 5 KG 0.3 1 1 2 2 2 2 3
INDIGO Bogen, 530 x 750 mm Volle Palette (2000 Bögen) 160 KG 8 24 36 48 60 68 76 80
ein Karton (100 Bögen) 10 KG 1 2 2 3 3 4 4 4

 
Sobald STAFIX®STATIC die gleiche Temperatur erreicht hat, die auch im Drucksaal vorherrscht, können Sie die Palette öffnen. Akklimatisieren Sie das Material nochmals unverpackt, ohne Plastikverpackung, für weitere 2 Stunden.
STAFIX®STATIC UV-INDIGO Bögen sind im Karton nochmals in Plastikbeutel verpackt. Verschließen sie restliches Material wieder in der Originalverpackung. Plötzliche Änderungen in der Temperatur oder Luftfeuchtigkeit können dazu führen, dass der Kartonträger schrumpft und sich so Falten in der Folie bilden.

stafix_download_product_manual_11_2016_eng
Vermeiden Sie einen Gesamtfarbauftrag (TIC) von mehr als 240%. Verwenden Sie, wenn möglich Unterfarbenreduktion (UCR) sowie Unbuntaufbau (GCR).
Um Wellenbildung der Folie zu vermeiden, sollte der Farbauftrag nicht zu schwer sein, insbesondere am Rand der Druckvorlage. Belassen Sie, wenn möglich, einen unbedruckten Rand um die Druckvorlage herum. Vermeiden Sie eine Kombination von zwei oder mehr Vollfarben, denn durch einen zu hohen Farbauftrag kann die Folie anschwellen.
Wir empfehlen eine Rasterweite von 60 – 70 l/cm für Bilder. Vergewissern Sie sich, dass schwarzer Text immer nur aus 100% schwarz besteht.

BOGENFORMAT MAX. BEDRUCKBARER BERECIH
320 x 460 mm
530 x 750 mm
310 x 450 mm
520 x 740 mm

 
TRANSPARENTES MATERIAL
Wenn Sie eine Motiv auf das transparente Material drucken, welches in Schaufenstern verwenden werden soll, drucken Sie das Motiv spiegelverkehrt und verwenden Sie ein Deckweiß, um die Opazität zu vermindern. Rastern Sie das Deckweiß auf 95%. Zusätzlich zum Deckweiß können Sie die 240% TIC verwenden.

Bringen Sie die Sticker oder Poster immer von der unbedruckten Seite an. Das Material haftet nur von der unbedruckten Seite.
Bitte beachten Sie, dass nicht alle Druckmaschinen über eine Weißoption verfügen. Lassen Sie sich deshalb vorab von Ihrer Druckerei dazu beraten.

stafix_download_product_manual_11_2016_eng
Führen Sie vorab immer einen Test mit den richtigen Farben und unter den korrekten Bedingungen durch, bevor Sie einen kommerziellen Auftrag drucken, insbesondere, wenn Sie das erste Mal STAFIX®STATIC verwenden.

BEIM DRUCK
Fächern Sie die Bögen gut auf und legen Sie die Bögen in die Schublade für dicke Substrate. Stellen Sie die Temperatur auf 145°-150°C bei Maschinenmodellen der 3000 und 5000 Serie. Für eine optimale Passergenauigkeit verwenden Sie die Einstellung “one shot mode”. Im „one shot mode“ kann die Temperatur auf 160°-165°C erhöht werden.
Wenn Sie über diese Einstellung nicht verfügen, so verwenden Sie bitte einen „null cycle“ vor dem eigentlichen Druck, um die Passergenauigkeit zu verbessern.

STATISCHE LADUNG: Verwenden Sie keine antistatischen Produkte, wie Sprays oder die Anti-Statik Einheiten. Diese werden die Statik des Materials verringern.

BESCHICHTUNGEN: Verwenden Sie keinen Dispersionslack oder andere Beschichtungen! Beschichtungen eliminieren die statische Aufladung und das Material haftet nicht mehr.


Weiterverarbeitung

STAFIX®STATIC kann gestanzt und angestanzt werden. Vermeiden Sie lange, dünne Formen, da sich diese schneller von der Oberfläche lösen und die Folie schlechter haftet. Runden Sie spitze Innenwinkel ab, da die Folie ansonsten leichter einreißen kann. Perforieren, Binden und maschinelles Beilegen sind möglich. Verwenden Sie stets scharfe und nickelfreie Schneidegeräte.

VERPACKUNG UND VERSAND

Schützen Sie das Material gut vor Feuchtigkeit, wenn Sie Stafix versenden. Vermeiden Sie dabei Verpackungsmaterialien, welche flüchtige organische Verbindungen (VOC) enthalten, da diese die statische Aufladung verringern. Verwenden Sie keine Vakuumverpackung, denn auch frische Druckfarben enthalten VOC. Versenden Sie Bögen immer flach liegend. Falls Material aufgerollt versendet wird, so rollen Sie die Druckseite immer nach außen.