stafix-static-offset

Offset

Für konventionellen und UV-Offset Bogendruck. Bei unseren OFFSET Produkten ist die Folie mittels zweier Klebelinien auf dem Kartonträger fixiert.

stafix_download_product_manual_11_2016_eng

Produkteigenschaften

STAFIX®STATIC ist ein klebstofffreier Sticker, der auf nahezu allen sauberen Oberflächen mittels einer statischen Ladung haftet. Das Material haftet durchschnittlich 3 Monate und ist einfach anzubringen und abzulösen, ohne dabei Rückstände zu hinterlassen.
Das Material haftet nur von der unbedruckten Seite.

STAFIX®STATIC OFFSET ist in weiß und in transparent als Bogenmaterial verfügbar. Das Material besteht aus 2 Schichten:

  • 50 Mikron starke Polypropylen Folie (Obere Schicht)
  • 200 g/m2 Kartonträger (Untere Schicht)

Die Folie haftet mittels zweier Klebelinien auf dem Kartonträger: Eine durchgängige Klebelinie vorne am Bogen und eine unterbrochene Klebelinie am Ende des Bogens (siehe Bild).

STAFIX®STATIC Folien sind 100% recycelbar und als Plastik der Stufe 5 werden keine giftigen Gase beim Verbrennen an die Umwelt abgegeben. Der Kartonträger ist PEFC zertifiziert.

LAGERBESTÄNDIGKEIT
In der versiegelten Originalpackung können Bögen und Rollen unbedruckt bis zu 12 Monate, nach unseren Lagerrichtlinien gelagert werden.


Produkte daten

Verpackung & Formate
B2_offset_pallet_2014_0046_web

Verpackung
• Testries à 200 Bögen
• Palette à 2000 Bögen ungeriest
• Palette à 2000 Bögen geriest (10 Riese zu je 200 Bögen)
Formate
• 320 x 450 mm
• 480 x 650 mm
• 707 x 1000 mm

 

OFFSET WEISS TRANSPARENT
FOLIE TRÄGER FOLIE TRÄGER
Gewicht g/m2 36.3 200 45.5 200
Stärke mm 0.05 0.305 0.05 0.305
Gesamtgewicht g/m2 236.3 245.5
Gesamtstärke mm 0.355 0.355

FORMATTOLERANZ
Größentoleranz ist 0 / +5mm in Maschinenrichtung und in Querrichtung
Toleranz bei der Planlage der Bögen ist 8mm

SONDERANFERTIGUNG
Bei größeren Mengen kann durch Sonderanfertigung von Bogenformaten kosteneffizienter kalkuliert werden. Kontaktieren Sie uns bezüglich Mindestmengen und Lieferzeiten.


Lagerbedingungen

LAGERUNG DRUCKBEDINGUNGEN
Luftfeuchtigkeit 25% – 50% 50% – 60%
Temperatur 20° – 27 °C

Lagern Sie STAFIX®STATIC UV-INKJET in der Originalverpackung bei 25% bis 50% relative Luftfeuchtigkeit und 20°C bis 27°C. Lassen Sie die Originalverpackung so lange verschlossen, bis sich STAFIX®STATIC auf richtige Raumtemperatur im Drucksaal aufgewärmt hat.
Die empfohlene relative Luftfeuchtigkeit liegt bei 50-60% und die empfohlene Temperatur bei 20-27°C.
Die Aufwärm- bzw. Akklimatisierungszeit richtet sich nach dem Palettengewicht und dem Temperaturunterschied zwischen Ihrem Lager und dem Drucksaal.

WEIGHT TEMPERATURE DIFFERENCE (°C)
FORMAT KG (APPROX) 10° 15° 20° 25° 30° 35° 40° HOURS
OFFSET Bogen, 320 x 450 mm Volle Palette (2000 Bögen) 80 KG 4 12 18 24 30 34 38 40
OFFSET Bogen, 480 x 650 mm Volle Palette (2000 Bögen) 160 KG 8 24 36 48 60 68 76 80
OFFSET Bogen, 707 x 1000 mm Volle Palette (2000 Bögen) 380 KG 14 33 47 61 75 84 94 98

Sobald STAFIX®STATIC die gleiche Temperatur erreicht hat, die auch im Drucksaal vorherrscht, können Sie die Palette öffnen. Akklimatisieren Sie das Material nochmals unverpackt, ohne Plastikverpackung, für weitere 2 Stunden für bessere Laufeigenschaften.
Verschließen sie restliches Material wieder in der Originalverpackung. Plötzliche Änderungen in der Temperatur oder Luftfeuchtigkeit können dazu führen, dass der Kartonträger schrumpft und sich so Falten in der Folie bilden.

stafix_download_product_manual_11_2016_eng
Vermeiden Sie einen Gesamtfarbauftrag (TIC) von mehr als 240%. Verwenden Sie, wenn möglich Unterfarbenreduktion (UCR) sowie Unbuntaufbau (GCR).
Um Wellenbildung der Folie zu vermeiden, sollte der Farbauftrag nicht zu schwer sein, insbesondere am Rand der Druckvorlage. Belassen Sie, wenn möglich, einen unbedruckten Rand um die Druckvorlage herum. Vermeiden Sie eine Kombination von zwei oder mehr Vollfarben, denn durch einen zu hohen Farbauftrag kann die Folie anschwellen.
Für Bilder ist ein Raster von 60 – 70 l/cm empfohlen.
Positionieren Sie das Motiv nah an der Vorderseite des Bogens und lassen Sie am hinteren Ende des Bogens einen unbedruckten Bereich frei. Der Farbbalken sollte 2 cm Abstand zum Ende des Bogens haben.
Vergewissern Sie sich das schwarzer Text immer zu 100% aus schwarz besteht. Bitte lesen Sie sich auch die Tabelle zum maximal bedruckbaren Bereich durch:

BOGENFORMAT MAX. BEDRUCKBARER BERECIH
OFFSET 320 x 450 mm 300 x 440 mm
OFFSET 480 x 650 mm 440 x 640 mm
OFFSET 707 x 1000 mm 640 x 990 mm

TRANSPARENTES MATERIAL
Wenn Sie eine Motiv auf das transparente Material drucken, welches in Schaufenstern verwenden werden soll, drucken Sie das Motiv spiegelverkehrt und verwenden Sie ein Deckweiß, um die Opazität zu vermindern. Rastern Sie das Deckweiß auf 95%. Zusätzlich zum Deckweiß können Sie 240% TIC verwenden.
Der Sticker oder das Poster werden immer von der unbedruckten Seite auf das Glas aufgebracht. Das Material haftet nur von der unbedruckten Seite.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Druckmaschinen über eine Weißoption verfügen. Lassen Sie sich deshalb vorab von Ihrer Druckerei dazu beraten.

stafix_download_product_manual_11_2016_eng
Testen Sie das Material vor einem Druckauftrag mit den richtigen Farben und unter den korrekten Bedingungen, insbesondere wenn Sie das erste Mal auf STAFIX®STATIC drucken.
 
POSITIONIERUNG AUF DER DRUCKPLATTE: Positionieren Sie die Druckdatei an der Vorderseite des Bogens und lassen Sie am hinteren Ende des Bogens einen unbedruckten Bereich frei, um die Registrierung zu verbessern. Der Farbbalken sollte 2 cm Abstand zum Ende des Bogens haben.

BÖGEN ANLEGEN: Fächern Sie die Bögen vor dem Anlegen gut auf. Dieser Schritt ist sehr wichtig für die Laufeigenschaft des Materials. Drucken Sie in kleinen Stapeln von 200-250 Bögen. Stellen Sie den Anleger auf dickes Material ein.
Die STAFIX®STATIC OFFSET Folie ist mittels zweier Klebelinien an den Längsseiten des Bogens auf dem Kartonträger fixiert. SCHNEIDEN SIE DIE KLEBELINIEN VOR DEM DRUCKEN NICHT AB! Die Bogenformate 480×650 mm und 707×1000 mm haben einen Überstand des Kartonträgers am Ende des Bogens, der für eine bessere Bogenzuführung sorgt.
Eine starke Luftzufuhr ist äußerst wichtig für die Zufuhr von STAFIX®STATIC. Positionieren Sie das Gebläse so am Saugkopf, dass es die ersten 10-15 Bögen voneinander trennt und ein Verblocken der Bögen vermindert. Wenn möglich verwenden Sie zusätzliche Seitengebläse und positionieren diese zum Maschineneingang hin (Vorderseite des Bogens). Lassen Sie die Maschine bei maximal 5000-7000 Bögen/Stunde drucken.

Verwenden Sie beim Drucken so wenig Wasser wie möglich (ca. halb so viel wie bei normalen Bilderdruckpapier), da STAFIX®STATIC nahezu kein Wasser absorbiert. Wenn möglich verwenden Sie Metallplatten, die ein Minimum an Wasser annehmen. Die Druckplatte benötigt gerade so viel Wasser, dass die Oberfläche feucht gehalten wird. Halten Sie den Alkoholgehalt bei oxidativ trocknenden Farben bei ca. 10-15% und folgen Sie den Richtlinien des Farbherstellers. Der Säuregehalt im Feuchtmittel sollte nicht zu hoch sein und bei einem PH-Wert von 5.5 liegen. Stellen Sie den Druck der Zylinder so niedrig wie möglich ein, um ein unnötiges Dehnen der Folie zu vermeiden.

FARBEN UND FARBVORGABE
Vermeiden Sie zu schwere Farbschichten. Halten Sie die Farbdichte niedriger als bei beschichtetem Papier.
Verwenden Sie AUSSCHLIESSLICH Farben aus unserer Liste, die für den Druck auf dünnem Polypropylen geeignet sind. Folienfarben beinhalten Mineralöle, die zum Anschwellen der Folie führen können.
Vermeiden Sie es andere Farben zu verwenden, ebenso wie Trocknungspasten oder andere Additive.

Empfohlene Farben für STAFIX®STATIC OFFSET sind

FARBEMPFEHLUNG
KONVENTIONELLER OFFSET (OXIDATIVE FARBEN) UV-OFFSET (UV-HÄRTENDE FARBEN)
Flint Group Novaplast Hostmann-Steinberg (NewV Poly Series)
SunTec® FOILS Sun Chemical (Suncure Starluxe)

TROCKNUNG
KONVENTIONELLER OFFSET

Verwenden Sie keine Infrarot Lampen. Durch die Intensität der IR Lampen kann sich die Folie ausdehnen, zudem kann es die Trockenzeit erheblich verlängern. Verwenden Sie grobkörniges Puder in 40 – 50 μ, denn durch gröbere Körner kann mehr Luft zwischen den Bögen zirkulieren und die Trocknung wird somit beschleunigt.
Trocknen Sie die Bögen in Stapeln von 200-250 Bögen. Durch zu große Stapel und zu kleinkörnigem Puder kann es zum Ablegen kommen. Sind die Stapel zu groß, kommt es durch eine schlechte Luftzirkulation zu einer längeren Trocknungszeit. Planen Sie generell eine Trocknungszeit von 24 – 48 Stunden ein. In dem Raum, in welchem die Bögen trocknen, sollte eine gute Luftzirkulation herrschen.

UV-OFFSET
Stellen Sie die Leistung der UV-Trockner so niedrig wie möglich ein – gerade so, dass die Farben noch trocknen aber die Folie nicht wellt. Wir empfehlen, die Leistung der UV-Trockner in Richtung der Maschinenlaufrichtung zu steigern – wenig Leistung der ersten Trockner und mehr Leistung der letzten Trocknereinheit. Wenn Sie mit einer Hybrid Druckmaschine arbeiten, schalten Sie die Infrarot Trockner aus!

STATISCHE LADUNG: Verwenden Sie keinerlei antistatische Mittel, dies beinhaltet Anti-Statik Sprays, die Antistatikeinheit der Druckmaschine, etc. Dadurch verringert sich die statische Aufladung im Material oder geht komplett verloren.

BESCHICHTUNGEN: Verwenden Sie keine Lacke oder andere Beschichtungen! Dadurch wird die statische Ladung eliminiert und das Material schlägt Wellen.


Weiterverarbeitung

STAFIX®STATIC kann gestanzt und angestanzt werden. Vermeiden Sie lange, dünne Formen, da sich diese schneller von der Oberfläche lösen und die Folie schlechter haftet. Runden Sie spitze Innenwinkel ab, da die Folie ansonsten leichter einreißen kann. Perforieren, Binden und maschinelles Beilegen sind möglich. Verwenden Sie stets scharfe und nickelfreie Schneidegeräte. Schneiden Sie die Klebelinien beim maschinellen Einlegen nicht vorher ab.

VERPACKUNG UND VERSAND
Schützen Sie das Material gut vor Feuchtigkeit, wenn Sie Stafix versenden. Vermeiden Sie dabei Verpackungsmaterialien, welche flüchtige organische Verbindungen (VOC) enthalten, da diese die statische Aufladung verringern. Verwenden Sie keine Vakuumverpackung, denn auch frische Druckfarben enthalten VOC. Versenden Sie Bögen immer flach liegend. Falls Material aufgerollt versendet wird, so rollen Sie die Druckseite immer nach außen.